VDAB

Seit über 25 Jahren haben wir mit dem VDAB einen starken Verband an unserer Seite. Grund genug ihm hier eine Seite zu widmen. Als wir 1995 in den VDAB eintraten, war noch nicht abzusehen, wie wichtig es sein wird, einen starken Partner an unserer Seite zu haben.

Der VDAB steht für Verband Deutscher Alten und Behindertenhilfe e. V. und wurde im Jahr 1992 von Artur J. Geisler gegründet. Damals, nur für stationäre Einrichtungen gegründet, gehören heute auch mobile Pflegedienste, zu den Mitgliedern.

Dem Verband gehören 1.700 Einrichtungen in ganz Deutschland an, in denen über 25.000 Pflegekräfte arbeiten. Die Aufgaben sind Beratung und Begleitung der Mitglieder, aber auch eigene Altenpflegeschulen gehören zum Angebot des VDAB. Die Schulen bilden jährlich 1.000 Pflegekräfte, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen und Praxisanleiter aus. Der Hauptsitz des Verbandes liegt in Essen, es gibt ein Hauptstadtbüro in Berlin, und unsere hessische Vertretung liegt, gemeinsam mit Rheinland-Pfalz, in Mainz.
Der VDAB ist ein großes Netzwerk, bei dem sich die Einrichtungen viele Informationen über Pflege und Verwaltung einholen können.

Der Verband bietet das ganze Jahr über Foren mit Fort- und Weiterbildungen mit problemrelevanten, aktuellen Themenbereichen, an. Sehr wichtig ist bei diesen Treffen, der rege Austausch unter den Mitgliedern.


Für uns war und ist es wichtig einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben, und den haben wir beim VDAB gefunden.
Ehrung zum 25 Jährigen Jubiläum unserer Einrichtung bei einem Mitgliedertreffen 2021 in Bad Homburg
Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB)

Im Teelbruch 132
45219 Essen


Telefon:  02054 - 9578 -0
Fax:  02054 / 9578 -40


info @vdab.de
https://www.vdab.de